Meine Kirche ist für mich …

… Hei­mat und ihre Mau­ern geben mir Geborgenheit.

Ich träume eine Kirche …

… die von Vielfältigkeit geprägt ist,

Wenn es Kirche nicht gäbe …

… wür­de uns ganz viel Kul­tur und Geschich­te fehlen.

  • 00Tage
  • 00Stun­den
  • 00Minu­ten

1. Jugendsynode der EKM

Miteinander der Generationen – auf dem Weg zu einer generationengerechten Kirche

29. — 30. April

Euroville  Jugend- und Sporthotel in Naumburg

Die Idee

Ob du jung bist oder alt – nur mit­ein­an­der sind wir Kir­che! Erst­mals wird es in der EKM eine Jugend­syn­ode geben. Dele­gier­te Jugend­li­che aus allen Kir­chen­krei­sen und aus den evan­ge­li­schen Jugend­ver­bän­den tagen gemein­sam mit den Lan­de­syn­oda­len. Auf­ein­an­der hören, mit­ein­an­der dis­ku­tie­ren und fei­ern, zusam­men Kir­che der Zukunft gestal­ten — das ist Jugendsynode.

Die ver­schie­de­nen Genera­tio­nen sind zusam­men Kir­che. Das ist selbst­ver­ständ­lich. Wir tau­fen Kin­der, kon­fir­mie­ren Jugend­li­che, trau­en Paa­re, seg­nen Men­schen in ver­schie­de­nen Lebens­ab­schnit­ten und beglei­ten Kran­ke und Ster­ben­de. Vie­le unse­rer kirch­li­chen Ver­an­stal­tun­gen wer­den auf bestimm­te Alters­grup­pen hin vor­be­rei­tet. Aber reicht das? Ist die Kir­che Hei­mat und Fami­lie für uns alle?

Wie neh­men wir genera­ti­ons­über­grei­fend Ver­ant­wor­tung in unse­rer Kir­che wahr?
Wie schaf­fen wir heu­te mit­ein­an­der die Grund­la­gen für die Kir­che der Zukunft?
Wie soll eine genera­tio­nen­ge­rech­te Kir­che aus­se­hen, in der wir mit­ein­an­der unse­ren Glau­ben in aller Viel­falt leben?

Wer kann  dabei sein? Jeder Kir­chen­kreis der EKM und die Evan­ge­li­schen Jugend­ver­bän­de ent­sen­den zwei Jugend­li­che. Genaue­res erfährst Du bei den Ver­ant­wort­li­chen für Jugend­ar­beit in dei­nem Kir­chen­kreis oder Jugendverband.

Ich träume eine Kirche …

… die ihre Wer­te in Taten umsetzt.

Ich mache bei Kirche mit …

… weil sie mein Zuhau­se ist.

Ich träume eine Kirche …

… die mutig ist.

Das Programm für Freitag, den 29. April 2022

Ab 13:00 Uhr: Ankommen & Anmelden

Alle rei­sen getes­tet an und legen einen Test­nach­weis vor — oder tes­ten sich vor Ort.

15:30 Uhr: Gemeinsam Gottesdienst feiern — Start der Jugendsynode

16:30 Uhr: Gemeinsam tagen — Ablauf & Verabredungen

Wenn vie­le Leu­te dis­ku­tie­ren, brau­chen wir ein paar Ver­ab­re­dun­gen und Spielregeln. 

17:00 Uhr: Gemeinsam hören — Referentin Jutta Teubert “Die Generationenchance”

Autorin des Buches “Gemein­sam bes­ser — Die Genera­tio­nen­chan­ce”. Jut­ta Teu­bert (Jahr­gang 1951) arbei­tet als Coa­chin und war vie­le Jah­re als Leh­re­rin tätig. Sie ist ver­hei­ra­tet, hat zwei Kin­der und Enkelkinder.

18:00 Uhr: Gemeinsam arbeiten in thematischen Gruppen

Die ver­schie­de­nen Arbeits­grup­pen tagen zur glei­chen Zeit. Dort arbei­ten die Dele­gier­ten der Jugend­syn­ode und die Lan­des­syn­oda­len gemein­sam.
Beim Klick auf die blau­en But­ton wird eine Inhalts­be­schrei­bung ange­zeigt. Dele­gier­te der Jugend­syn­ode und die Lan­des­syn­oda­len mel­den sich unten für die Arbeits­grup­pen an. Für Kurz­be­schrei­bun­gen bit­te ankli­cken. Bit­te drei The­men aus­wäh­len! Die Grup­pen sol­len mög­lichst gleich­mä­ßig besetzt wer­den. In den AG dis­ku­tie­ren wir aus unter­schied­li­cher Per­spek­ti­ve zu The­men, die uns gemein­sam betreffen.

Wir orga­ni­sie­ren Ver­an­stal­tun­gen, nut­zen diver­se Räum­lich­kei­ten, ver­pach­ten Land, sind oft unter­wegs, ver­brau­chen Ener­gie und Mate­ri­al. Wie nach­hal­tig han­deln wir dabei? Was sind die Her­aus­for­de­run­gen, vor denen wir gemein­sam stehen. 

#Mobi­li­tät #Land #Ener­gie #Gebäu­de

Wo und durch wen hast du Glau­ben gelernt? Spielt die Fami­lie dabei eine Rol­le? Wie kön­nen wir den Glau­ben wei­ter­ge­ben? Es ist gut, dass es Reli in der Schu­le und Ange­bo­te in der Kir­che gibt. Aber am bes­ten ler­nen wir von­ein­an­der und miteinander.

#Glau­ben #Ler­nen #Fami­lie

Schau­kas­ten oder App? Kir­chen­bank oder Moni­tor? Kan­zel oder Kame­ra? Wie kom­mu­ni­zie­ren wir in der Kir­che? Wel­che Digi­ta­li­tät wün­schen wir uns? Wie kön­nen alle davon profitieren?

#Strea­ming #Gemein­schaft #Netz­wer­ke

Segen bei Schul‑, Berufs- oder Stel­len­wech­sel; Ein­tritt in den Ruhe­stand; Got­tes­dienst zur Tren­nung, Frau­en­tag, Kin­der­tag, Män­ner­tag? Es gibt mehr als Tau­fe, Hoch­zeit und Beer­di­gung. Wie beglei­ten wir Menschen?

#Leben #Glau­ben #Segen

Got­tes­diens­te sind nur was für Rent­ner, Jugend­kir­chen nur für Jun­ge? Glaubt jede*r für sich oder wie fin­den wir zusam­men? Brau­chen wir mehr genera­ti­ons­be­zo­ge­ne For­ma­te?  Wo füh­le ich mich von den Jün­gern oder den Älte­ren gestört, wo berei­chern sie mich?

#Jung #Alt #Gemein­schaft #Alter

Die Bibel. Was sagt sie zu Kin­dern, Jugend­li­chen, zu Erwach­se­nen? Wo schweigt sie? Wie ent­de­cken wir die Bibel gemein­sam? Und wor­über kön­nen wir mit­ein­an­der rich­tig streiten?

#Bibel #Jung #Alt #Strei­ten

Kir­che braucht Musik. Cho­ral und Rap, Chor und Band, Pop und Klas­sik, Tanz und Kon­zert. Wie­viel Viel­falt brau­chen wir? Was soll­ten Kir­chen­mu­si­ker drauf haben? Wie offen sind wir? Wie­viel darf die Orgel kos­ten? Und wie­viel die Band? Was sin­gen wir?

#Musik #Tanz #Lie­der

Wie leben die Genera­tio­nen in ande­ren Kir­chen und Län­dern mit­ein­an­der? Was kön­nen wir ent­de­cken und von­ein­an­der ler­nen? Was bedeu­tet Genera­tio­nen­ge­rech­tig­keit in der Einen Welt?

#Öku­me­ne #EineWelt #Chan­cen

Chris­ten sind Bür­ger und Teil der Gesell­schaft. Soll sich Kir­che etwa in die Poli­tik ein­mi­schen? Wie soll das gehen in einer Kir­che, die für alle da ist? Wie­viel poli­ti­sche Far­ben ver­tra­gen wir in den Gemeinden?

#Poli­tik #Gesell­schaft #Kir­che

Wer­den die Bedürf­nis­se der Genera­tio­nen genug beach­tet? Passt die Ent­schei­dung auch für Jun­ge und für Alte, für Fami­li­en und für Allein­ste­hen­de? Wor­an kön­nen wir das über­prü­fen? Anein­an­der den­ken und Auf­ein­an­der hören.

#Lei­ten #Par­ti­zi­pa­ti­on #Genera­tio­nen­ge­rech­tig­keit

„Wer Ohren hat, der höre!“ heißt es in der Bibel. Aber wer kei­ne Ohren hat? Kein Seh­ver­mö­gen? Nicht mobil ist – oder mit ande­re Han­di­caps lebt? Es ist kein Feh­ler, son­dern ein Fea­ture! Wie sozi­al und inklu­siv sind wir? Was muss sich ändern? Wie betei­li­gen wir Men­schen mit beson­de­ren Fähigkeiten?

#Inklu­si­on #Han­di­caps #Viel­falt #Dia­ko­nie

…was sonst noch auf den Nägeln brennt, hat hier Raum. Hier könnt ihr mit­ein­an­der ein The­ma finden.

#Fra­gen #Mei­nun­gen #Quat­schen

19:30 Uhr: Abendessen & Gemeinsam unterwegs — Walk & Talk

20:30 Uhr: Gemeinsam sein — Abend der Begegnung

Mit der Three Genera­ti­on Bluesband!

22:00 Uhr: Gemeinsam beten — Nachtgebet

Anschlie­ßend Bus­trans­fer in die Quar­tie­re (ca. 40min)

Ich mache bei Kirche mit …

… weil sie ein Ort zur Gestal­tung des gesell­schaft­li­chen Lebens ist.

Wenn es Kirche nicht gäbe …

… fühl­te ich mich leer und verloren.

Ich träume eine Kirche …

… in der alle Alters­grup­pen zusam­men sind.

Das Programm für Samstag, den 30. April 2022

07:30 Uhr: Bustransfer zum Tagungsort

08:30 Uhr: Gemeinsam starten — Morgenimpuls in den Arbeitsgruppen

09:00 Uhr: Gemeinsam in den Gruppen

Erar­bei­tung von State­ments und For­mu­lie­rung einer Beschluss­vor­la­ge für die Landessynode

10:30 Uhr: Pause

11:00 Uhr: Gemeinsam tagen: Präsentation der Beschlussvorlagen

Vor­stel­lung der State­ments und Beschluss­vor­la­gen. Machen wir den Genera­tio­nen­check: Passt das für alle Generationen?

08 Wir blicken in die Welt

Jugend/Gruppen brau­chen ihren Platz. Den­noch muss es gemein­sa­me Räu­me geben. Alle sol­len ein­ge­la­den sein. Für Ras­sis­mus und Dis­kri­mi­nie­rung darf es kei­nen Platz geben. Die Gemein­de ist für uns wie eine Fami­lie. Wir möch­ten uns auf­ge­nom­men füh­len. Wir wol­len geschätzt und geach­tet wer­den. Es tut gut, wenn wir Auf­ga­ben und Ver­ant­wor­tung in der…

Mehr lesen

09 Lass mich mit Politik in Ruhe!

State­ment der Grup­pe 9: „Lass mich mit Poli­tik in Ruhe“   Wäh­rend der Dis­kus­sio­nen unse­rer Grup­pe in den letz­ten Tagen sind wir zu fol­gen­den Kern­punk­ten, in Bezug auf den Zusam­men­hang zwi­schen Kir­che und Poli­tik gekom­men:   Kir­che muss poli­tisch sein, darf aber nicht par­tei­po­li­tisch sein. Die Kir­che sowie ein­zel­ne Ver­tre­ter, die Ämter…

Mehr lesen

05 Gottesdienst cool oder kalt

The­men­fel­der — Gemein­schaft — Betei­li­gung — Musik und Spi­ri­tua­li­tät Die Lan­des­syn­ode möge beschlie­ßen: Die Lan­des­syn­ode bit­tet: — die Kir­chen­krei­se, Gemein­de und Kon­ven­te sich drin­gend mit dem The­ma Got­tes­dienst aus­ein­an­der­set­zen. — In jedem Pfarr­be­reich an einem Sonn­tag im Monat, einen beson­de­ren, genera­ti­ons­über­grei­fen Got­tes­dienst zen­tral zu fei­ern. Vorschläge/ Gedan­ken: ➢ Moti­vie­rend zu…

Mehr lesen

10 Wer hat das Sagen?

Die Lan­des­syn­ode wird im Kon­text der Par­ti­zi­pa­ti­on und Kom­mu­ni­ka­ti­on gebe­ten • sich mit dem Stimm­recht für Jugend­syn­oda­le zu beschäf­ti­gen. Das bedeu­tet kon­kret das Stimm­recht auf alle Jugend­syn­oda­len aus­zu­wei­ten. • dem Lan­des­ju­gend­pfar­rer / der Lan­des­ju­gend­pfar­re­rin ein Stimm­recht zu ermög­li­chen. • Ange­bo­te der Beglei­tung (Men­to­ring) von jun­gen Mit­glie­dern der Kreis­syn­oden und Gemeindekirchenräte…

Mehr lesen

07 Kirche braucht Musik. Welche?

Die Lan­des­syn­ode möge beschlie­ßen: Im Rah­men des Gesang­buch­ju­bi­lä­ums 2024 ist das Lan­des­ju­gend­pfarr­amt und das Zen­trum für Kir­chen­mu­sik mit der Ver­an­stal­tung eines genera­ti­ons­über­grei­fen­den Lie­­der-Wet­t­­be­­werbs zu beauf­tra­gen. Die finan­zi­el­len Mit­tel für die Ver­an­stal­tung sind durch die Lan­des­kir­che lang­fris­tig ein­zu­pla­nen und bereit­zu­hal­ten. Nach dem Bei­spiel der Lie­der­werk­statt sind Grup­pen zu bil­den, die sich…

Mehr lesen

04 Ich will (Seg(n)en!

Hohe Syn­ode, wer­tes Prä­si­di­um, Segen! Ein­fach was ganz Ein­fa­ches, oder? Mit die­sem The­ma haben wir uns in unse­rer Arbeits­grup­pe “Ich will Segen/segnen!” beschäf­tigt. Wir haben dis­ku­tiert, aus­ge­tauscht und bera­ten. In die­sen Tagen konn­ten wir vie­le Erfah­run­gen tei­len und erfah­ren. Sei es eine klei­ne Geschich­te oder ein Erleb­nis unse­res All­tags. Gemeinsam…

Mehr lesen

02 Von wem ich Glauben lerne…

1. Es gibt Men­schen, die sich im Inter­net über den Glau­ben infor­mie­ren z.B. auf der EKD-Home­­pa­ge Fragen.evangelisch.de und dann eine Gemein­de besu­chen, einen Got­tes­dienst besu­chen. Got­tes­diens­te sind für Kir­chen­frem­de und Inter­es­sier­te Orte der Erst­be­geg­nung mit dem Glau­ben. Wir for­dern: — Der Ablauf eines Got­tes­diens­tes muss trans­pa­rent für alle sein: Mindeststandard…

Mehr lesen

12 Wir müssen reden! Worüber?

↳ Mit­glied­schaft — in der Jugend anset­zen ↳ Kon­fir­ma­ti­on — unge­tauf­te Kon­fis nicht weg­schi­cken son­dern seg­nen — ver­pflich­ten­de Got­tes­dienst­be­su­che für Kon­fis abschaf­fen ↳ Ver­an­stal­tun­gen nach frei­er Wahl — Kon­fi­prü­fung als Hin­der­nis — Gele­gen­hei­ten zum Mit­wir­ken (für alle) nach ihren Gaben —> ohne Mit­glied­schaft ↳ Auf­ein­an­der hören zu eta­blie­ren — Pinn­wand für…

Mehr lesen

06 Spurensuche in der Bibel

Wenn wir Genera­tio­nen ver­ei­nen wol­len, dür­fen wir kei­ne ver­lie­ren. Wir erle­ben, dass Kir­che nicht mehr nur in Genera­tio­nen den­ken darf. Viel­mehr soll­ten wir uns als Fami­lie ver­ste­hen, die ler­nen soll, mit­ein­an­der zu sein und alle Bedürf­nis­se zu hören. Wir wün­schen uns eine Arbeits­grup­pe, die ein neu­es Kon­zept für Begeg­nun­gen zwi­schen den…

Mehr lesen

11 Sozial Engangiert

Wir sind Kir­che für ande­re: Das sozi­al dia­ko­ni­sche Han­deln ist Grund­di­men­si­on jeder Gemein­de vor Ort, dar­in wird unser Christ sein sichtbar…das kön­nen wir nicht deli­gie­ren! Ein kon­kre­ter Vor­schlag: Wir regen an in jedem Kir­chen­kreis ein Aus­schuss für sozia­le Arbeit zu bil­den. Die­ser beglei­tet und berät Gemein­den vor Ort bei der…

Mehr lesen

Gruppe 3: Wie digital wollen wir sein?

Digi­ta­li­tät ist zukunfts­wei­send für die Kir­che. Ana­lo­ge und digi­ta­le Kir­che kön­nen sich unter­stüt­zen und berei­chern. Wir glau­ben fest, dass ein Aus­bau digi­ta­ler Arbeit eine Win-Win Situa­ti­on für die gesam­te Kir­che ist. Über die Gren­zen der Lan­des­kir­che hin­aus. Auf digi­ta­lem Weg ist es mög­lich TÄGLICH mit den Men­schen in Kon­takt zu sein.…

Mehr lesen

01 Kann Kirche Öko? Logisch!

Wir tre­ten als evan­ge­li­sche Christ*innen indi­vi­du­ell und zugleich als Mit­glie­der unse­rer Kir­che in die sach­li­che Außein­an­der­set­zung über die Bewah­rung der Schöp­fung ein. Kir­che muss dabei Kon­tro­ver­sen aus­hal­ten und dar­an in Gemein­schaft wach­sen. Wir haben uns in der AG den­noch nach vie­len Dis­kus­sio­nen auf die fol­gen­den Maß­nah­men­vor­schlä­ge geei­nigt. Die Lan­des­syn­ode möge…

Mehr lesen

12:30 Uhr: Gemeinsam gesegnet sein

12:45 Uhr: Mittagessen und Abreise der Jugenddelegierten

Die Jugend­syn­ode ist zu Ende und du warst dabei!  Gute Heim­fahrt wün­schen wir. Die Lan­des­syn­ode setzt die Tagung fort.
Tei­le dei­ne Gedan­ken und schrei­be uns, was dir jetzt durch den Kopf geht. Dein Bei­trag erscheint unter der Eingabemaske.

Ent­schul­di­gung. Die­ses For­mu­lar ist nicht län­ger verfügbar.

Die Tagungskultur und die gute Aufnahme durch die Landessynodalen

Walk&Talk, Plenum. Was mir nicht gefallen hat: Sitzordnung (man hätte sich gleich zu Beginn der Jugendsynode mischen können), es gab teilweise Vorbesprechungen in der Gruppe der Synodalen zu Themata der AGs, Unterbringung in Eisenberg + Fahrt, Vortrag am Anfang

Zum einen der Vortrag den man sich hätte sparen können beziehungsweise deutlich kürzer hätte halten können und zum anderen die Unterkumpft. Ich hätte es besser gefunden wenn die Landessynodalen keine Einzelzimmer hätten und die Jugendlichen mit im Tagugshaus geschlafen hätten. Das hätte einen besseren, tiefgreifenderen Austausch gefördert.

Wie viel die Landessynode tatsächlich an der Arbeit in den Kirchenkreisen und Kirchengemeinden ändern können. Gibt es eine weitere Jugendsynode?

Unsere Fotowall